Scharfer Hahnenfuß

Im Sommer kann man oftmals auf den heimischen Sommerwiesen den ‘Scharfen Hahnenfuß’ entdecken. Der lange Blütenstiel trägt eine gelbe Blüte mit 5 Blütenblättern. Die Blüte ist 2 bis 3 cm groß.

Auf den Weiden bleiben diese Pflanzen oftmals stehen. Schon kleine Kälber lernen von der Mutterkuh diese Pflanze zu meiden. Der scharfe Hahnenfuß enthält Stoffe, die giftig sind und äußerlich zu einer Hautreizung führen. Im getrockneten Zustand, als Heu, verliert der ‘Scharfe Hahnenfuß’ seine giftige Wirkung und kann als Viehfutter verwandt werden. (Text und Bildmaterial mit freundlicher Unterstützung von Wikipedia und Pixabay)

Dargestellt sind die Rohlinge nach erfolgter Bemalung. Das Glas wurde bereits gebohrt und wird in einem nächsten Schritt mit einer Collierschlaufe sowie einer Kette versehen. Diese Technik kann in einem Charity-Workshop erlernt werden. Unkostenbeiträge und Spenden werden an eine gemeinnützige Organisation überwiesen.