Hitparade der Klebstoffe


Wiederholt wurde ich gefragt welche Klebstoffe ich für meine Glasprojekte verwende.
Ausgehend von meinen erfolgreichen und missglückten Versuchen möchte ich die Klebstoffe vorstellen, die ich selbst verwende.

Die nachfolgenden Klebstoffe kleben transparent und sind hitzebeständig. In dieser Aufstellung sind die konventionellen Klebstoffe nicht aufgeführt. Zum Teil sind diese ungeeignet oder nicht hitzebeständig. Das wären Klebstoffe wie handelsüblicher Sekundenkleber oder der Einsatz der Heißklebepistole. Leider gibt es auch schwarze Schafe unter den Klebstoffproduzenten. So gibt es Klebstoffe, die überhaupt keine Wirkung auf Glas zeigten obwohl die Beschreibung anderes verspricht.

Der Premiumklebstoff für Glasprojekte ist der UV-Klebstoff von UHU. Die Besonderheit ist die Verwendung dieses Klebers. Er härtet innerhalb weniger Sekunden aus. Dazu wird eine UV Taschenlampe benötigt. Genauso exklusiv ist der Preis. 3 Gramm kosten ungefähr
6,- €. Nach meinen Erfahrungen ist dieser Klebstoff bestens geeignet um Windlichter zu gestalten. Bei sparsamer Verwendung können mit diesen 3 Gramm einige Windlichter gestaltet werden. Dieser Klebstoff gehört nicht in Kinderhände.

Der Klebstoff E6000 benötigt zum Aushärten ca. 12 Stunden. Dieser Klebstoff kostet ca. 15,- € und hat eine mittlere Viskosität. Er ist geeignet für glatte Glasflächen oder für Projekte, bei dem die Teile nochmals fixiert werden. Zum Fixieren von kleinen Teilen kann Malerkrepp genutzt werden.

Der dritte Klebstoff, den ich verwende, ist B7000. Hier kostet die Tube ca. 10,- €. Der Klebstoff ist dünnflüssig und benötigt zum Aushärten ca. 12 Stunden. Auf Grund der Viskosität ist der Kleber nur für glatte Flächen geeignet. Ich verwende diesen Klebstoff, um Glasstücke auf Ringen oder Anhängern zu befestigen.